ASSISTENZ:

Aus unserem Mitarbeiterteam ist Frau Catharina Kreipe für das Dezernat von Herrn Rechtsanwalt Nebelsieck zuständig. Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer 040-30624-228 und elektronisch unter

catharina.kreipe@mohrpartner.de

 

VCARD

Laden Sie hier die Kontaktdaten von Rüdiger Nebelsieck für Ihr E-Mailprogramm herunter:
Download

 

MITGLIEDSCHAFTEN:

• Gesellschaft für Umweltrecht

• Verein zur Förderung umweltrechtlicher Forschung

• Hamburgischer Anwaltsverein

• Bund für Umwelt und Naturschutz Hamburg (Vorstand)

RÜDIGER NEBELSIECK, LL.M. 

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Verwaltungsrecht

 

Rüdiger Nebelsieck, geb. 1968 in Celle, ist seit Anfang 1998 selbstständiger Rechtsanwalt in Hamburg, seit Oktober 1999 Sozius in der Kanzlei Mohr Rechtsanwälte in Hamburg und seit Herbst 2002 auch Fachanwalt für Verwaltungsrecht. Nach seinem Studium in Hamburg und dem Referendariat in Schleswig-Holstein, das er 1997 mit dem zweiten juristischen Staatsexamen abschloß, vertiefte er seine Kenntnisse im Umweltrecht in einem einjährigen Aufbaustudium, das er als „ Master in Environmental Law“ (LL.M.) abschloß.

Nach einer vorausgegangenen Tätigkeit als Gastdozent im Masterstudiengang „Umweltrecht“ der Universität Lüneburg war er zwischen Frühjahr 2002 und Ende 2008 dort als Lehrbeauftragter in den Fächern „Grundlagen des deutschen und europäischen Umweltrechts“ und „Naturschutzrecht“ tätig.

 

Als Fachanwalt für Verwaltungsrecht ist Rechtsanwalt Nebelsieck ständig mit zahlreichen Fragestellungen dieses großen Rechtsgebietes betraut und vertraut. Besonders hervorzuhebende Bedeutung kommt allerdings dem öffentlichen Baurecht, dem Immissionsschutzrecht und dem Fachplanungsrecht mit deren umweltrechtlichen Bezügen, ferner dem Recht der Raumordnung zu. 

 

Schwerpunkte der Tätigkeit von Rechtsanwalt Nebelsieck im öffentlichen Baurecht sind zum einen das Recht der Bauleitplanung, zum anderen Fragen des besonderen Städtebaurechts. In beiden Bereichen vertritt er sowohl Städte und Gemeinden wie auch Betroffene, Bauträger und Verbände.

 

Schwerpunkte der umweltrechtlichen Tätigkeit sind Fachplanungen im Bereich des Luftverkehrsrechts, des Wasserrechts, des Straßenrechts, Eisenbahn- und Bergrechts mit ihren Bezügen zum Immissionsschutzrecht, Naturschutzrecht, Abfallrecht, Flurbereinigungsrecht und Enteignungsrecht, des weiteren das Bodenschutzrecht.

 

Herr Rechtsanwalt Nebelsieck ist bereits wiederholt als Dozent einschlägiger Fachveranstaltungen tätig gewesen. Er wurde zudem vom Vorstand der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer am 10.08.2011 zum Mitglied des Fachausschusses Verwaltungsrecht in der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer berufen.

 

Zum Selbstverständnis der Tätigkeit von Herrn Rechtsanwalt Nebelsieck gehört die regelmäßige und umfangreiche Teilnahme an Fachtagungen und Fortbildungen im ganzen Bundesgebiet sowie der intensive Erfahrungsaustausch im bundesweiten Netz der Umweltanwälte, dessen Mitglied Rechtsanwalt Nebelsieck ist.
 

FALLBEISPIELE

Herr Rechtsanwalt Nebelsieck war bzw. ist mit seinen Dezernat u.a. in zahlreichen Großverfahren von allgemeinem Interesse tätig. Exemplarisch und ohne Anspruch auf Vollständigkeit führen wir hier einige von ihnen auf. Soweit die Verfahren bei Gericht anhängig waren bzw. sind, finden Sie im Klammerzusatz abgekürzt die Bezeichnungen der beteiligten Gerichte (VG = Verwaltungsgericht; OVG = Oberverwaltungsgericht bzw. Verwaltungsgerichtshof; BVerwG = Bundesverwaltungsgericht; LG = Landgericht; OLG = Oberlandesgericht):

 

1. Luftverkehrsrecht

 

  • Airbus-Werkserweiterung in das Mühlenberger Loch, Planfeststellungsbeschluss 2000 (VG, OVG, BVerwG, BVerfG)
  • Ausgleichsmaßnahmen zur Airbus Werkserweiterung "Hahnöfersand" und "Haseldorfer Marsch" (jeweils VG, OVG und BVerwG)
  • Airbus Start- und Landebahnverlängerung nach Neuenfelde (VG und OVG, LG und OLG)
  • Flughafenplanungen in Kiel-Holtenau
  • Zahlreiche öffentlich-rechtliche und zivilrechtliche Verfahren zum Verkehrsflughafen  Westerland/Sylt (OVG, BVerwG, LG)
  • Zahlreiche Verfahren zur Flughafenplanung Lübeck-Blankensee (VG, OVG und BVerwG)
  • Planfeststellung Flughafenausbau Braunschweig (OVG und BVerwG)
  • Fluglärmproblematik Flughafen Hamburg für Fluglärminitiativen und BUND Hamburg

 

2. Straßenplanungsrecht einschließlich Flurbereinigungsrecht

 

  • Verbandsklage Ostseeautobahn A 20 – Wakenitz – (BVerwG)
  • Verbandsklageverfahren zur Bundesautobahn A 73 in Bayern (BVerwG)
  • Autobahnplanung A 39 in Niedersachsen (Raumordnungs- und – aktuell beginnend – Planfeststellungsverfahren sowie Flurbereinigungsverfahren)
  • Verbandsklage Autobahn A 20 – Nordwestumfahrung Hamburg, Abschnitt Bad Segeberg (BVerwG)
  • Planfeststellung A 14, VKE 2.2
  • Planfeststellung A 7-Ausbau in Hamburg (BVerwG) und Schleswig-Holstein
  • Verfahren zur West- und Kerntangente Eutin (VG, OVG und BVerwG)
  • Klagverfahren zur Osttangente Flensburg (OVG)
  • Bundesstraßenplanung B 3 – Ostumgehung Celle, Abschnitt 1 – (OVG und BVerwG)
  • Bundesstraßenplanung B 3 – Ostumgehung Celle, Abschnitt 2 (OVG)
  • Bundesstraßenplanung B 3 – Ostumgehung Celle, Abschnitt 3 (OVG)
  • Planfeststellung Elbbrücke Neu Darchau (VG, OVG und BVerwG)
  • Fernstraßenplanung OU Ummeln bei Bielefeld
  • Planfeststellung B 5, OU Husum/Bredstedt (OVG)
  • Autobahnplanung A 33 bei Bielefeld (OVG und BVerwG)
  • Planfeststellungsverfahren A 20 Nordwestumfahrung Hamburg (verschiedene Abschnitte zwischen Bad Segeberg und geplanter Elbquerung)
  • Geplante Elbquerung der A 20 in Schleswig-Holstein (BVerwG)
  • Geplante Elbquerung der A 20 in Niedersachsen (BVerwG)
  • Planfeststellung A 26
  • Straßenplanung Wakenitzbrücke südlich Lübeck – Rothenhusen - (VG und OVG)
  • Straßenplanung Ortsumfahrungen Luhdorf und Pattensen in Niedersachsen und zahlreiche weitere Ortsumfahrungsplanungen
  • Fehmarnbeltquerung

 

3. Eisenbahnrecht/Magnetschwebebahnrecht

 

  • Geplante Bahnhofsverlegung von Hamburg-Altona nach Diebsteich
  • Bahnstrecke Hamburg-Büchen-Berlin (BVerwG)
  • Planfeststellung AKN-Ausbau Hamburg-Kaltenkirchen (OVG)
  • Transrapidplanung
  • Hinterlandanbindung Fehmarnbeltquerung

 

4. Wasserstraßenrecht/Wasserrecht/Hafenplanungen

 

  • Planfeststellungs- und Verbandsklageverfahren zur Elbvertiefung 2012 (BVerwG)
  • Planfeststellungs- und Verbandsklageverfahren zur Weservertiefung 2011(BVerwG und EuGH)
  • Verbandsklage gegen wasserrechtliche Erlaubnis für Kraftwerk Moorburg (OVG und BVerwG)
  • Verbandsklage gegen wasserrechtliche Planfeststellung für Offshore-Terminal Bremerhaven (OTB) (VG und OVG)
  • Verbandsklageverfahren zum Emssperrwerk/Meyer Werft (OVG und BVerwG)
  • Planfeststellungs –und Klagverfahren zur Emsvertiefung bzw. -anpassungen (VG)
  • Planfeststellungs- und Verbandsklageverfahren zur Weservertiefung 2011(BVerwG)
  • Planfeststellungs- und Verbandsklageverfahren zur Elbvertiefung 2012 (BVerwG)
  • Verbandsklage gegen wasserrechtliche Erlaubnis für Kraftwerk Moorburg (OVG)
  • Planfeststellung KV-Terminal am Skandinavienkai Travemünde (VG)
  • Hafenerweiterung Skandinavienkai Travemünde (VG und OVG)
  • Planfeststellung Hochwasserschutz Hitzacker (VG und OVG)
  • Planfeststellung Hochwasserschutz Bullenhausen (VG und OVG)
  • Planfeststellung Hochwasserschutz Verden (VG und BVerfG)
  • Wasserrechtliches Planfeststellungsverfahren Landesgartenschau Norderstedt (VG und OVG)
  • Wasserrechtliches Verfahren der Beregnungsverbände im Landkreis Harburg (beratend)
  • Wasserrechtliches Verfahren Hamburg-Wasser im Landkreis Harburg (beratend)

 

5. Bauplanungs- und Immissionsschutzrecht

 

  • Verbandsklage des BUND Hamburg für besseren Luftreinhalteplan in Hamburg mit Zwangsgeldverfahren (VG und OVG)
  • Immissisonsschutzrechtliches Genehmigungsverfahren Kohlekraftwerk Moorburg
  • Entwicklungsmaßnahme Osterholzer Feldmark in Bremen (OVG und BVerwG)
  • Beratung und Prozessvertretung von Bauträgern, Investoren und Betroffenen in zahlreichen Bebauungsplan- und baurechtlichen Genehmigungsverfahren
  • Immisisonsschutzrechtliches Genehmigungsverfahren Kohlekraftwerk Moorburg
  • zahlreiche Verfahren zu Windkraftplanungen und -genehmigungen (VG, OVG und BVerwG)
  • zahlreiche Verfahren zur Genehmigung von Biomasseanlagen und zu ihrer planerischen Steuerung, insb. in Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hessen
  • zahlreiche Verfahren gegen Massentierhaltungsanlagen
  • Verbandsklage Offshore-Windpark Nordergründe (VG und OVG)
  • Genehmigungs- und Klagverfahren zum Offshore-Windpark Nordergründe (VG und OVG)
  • Genehmigungs- und Klagverfahren zum Offshore-Windpark Rifgatt (VG)

 

6. Energierecht/Hochspannungsleitungen

 

  • 380-kV-Hochspannungsleitung Wahle-Mecklar, Abschnitt C (Planfeststellung)
  • 380-kV-Hochspannungsleitung Heide-Husum (Westküstenleitung)
  • Ersatzneubau 380-kV-Hochspannungsleitung Stade-Dollern-Landesbergen (ROV)
  • 380-kV-Hochspannungsleitung Conneforde-Cloppenburg-Merzen (ROV)
  • 380-kV-Hochspannungsleitung von Krümmel über Lübeck nach Görries (OVG)
  • Planfeststellungsverfahren 380-kV-Leitung bei Quickborn
  • Planfeststellung 110 kV-Hochspannungsleitung von Breklum bis Flensburg (OVG)
  • Genehmigungs- und Klageverfahren zum Vattenfall Kohlekraftwerk in Hamburg-Moorburg (OVG)

 

7. Bergrecht/Meeresschutzrecht

 

  • Klagverfahren des DNR und unterstützender Umweltvereine gegen defizitäre Meeresschutzgebietsausweisungen in der deutschen Nord- und Ostsee (VG Köln und EuGH)
  • Rechtsgutachten Offshore-Windenergie in der AWZ
  • Forschungsauftrag Raumordnung in der AWZ, Auftraggeber: Bundesamt für Naturschutz
  • Braunkohleabbauvorhaben Cottbus-Nord (Lacomaer Teiche, VG und OVG)
  • verschiedene Verfahren zur Ölplattform Mittelplate in der Nordsee (VG)
  • mehrere Verfahren zur Genehmigung von Muschelimporten in die Nordsee (VG, OVG und BVerwG)
  • Verbandsklageverfahren gegen Erlaubnis für Muschelzuchtation (VG und OVG)
  • Verbandsklageverfahren gegen fischereirechtliche Erlaubnis für Saatmuschelgewinnungsanlagen im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer (VG)
  • Genehmigungs- und Klagverfahren zum Offshore-Windpark Nordergründe (VG)
  • Verfahren zum Kleiabbau in niedersächsischen Vordeichflächen
  • bergrechtliche Verfahren zum Kavernenspeicherprojekt Jemgum (VG)
  • bergrechtliche Verfahren zur Elektronenbeschleunigungsanlage DESY in Hamburg (VG)

 

8. Abfallrecht

 

  • Deponieplanungen Lebatz in Schleswig-Holstein
  • Deponieplanungen Selsingen in Niedersachsen

VERÖFFENTLICHUNGEN (AUSWAHL) 

  • „Meeresnaturschutz und Raumordnung – Kriterien für die deutsche Ausschließliche Wirtschaftszone in der Nord- und Ostsee“, Naturschutz und Landschaftsplanung, Heft 3/2007, S. 79 ff. (gemeinsam mit Prof. Dr. Wolfgang Wende, Dr. Alfred Herberg, Prof. Dr. Johann Köppel, Prof. Dr. Karsten Runge und Prof. Dr. Rainer Wolf).
  • „Europäisch gestärkte Anwälte der Natur“, ZUR 2006, Heft 3, Seiten 122 ff., (gemeinsam mit Dr. Jan-Oliver Schrotz)
  • „Der Schutz potenzieller FFH-Gebiete nach der „Dragaggi-Entscheidung“ des EuGH vom 13.01.2005“, NordÖR 2005, 235 - 239
  • „Der Entwurf des Gesetzes zur Anpassung des Baugesetzbuches an EU-Richtlinien (Europarechtsanpassungsgesetz Bau - EAG Bau)“, NordÖR 2004, 93 – 99 (gemeinsam mit Dr. Jens Schmidt)
  • „FFH-Verträglichkeitsprüfung: Rechtliche Rahmenbedingungen und Konsequenzen“, UVP-Report, Sonderheft zum UVP-Kongress 12.-14. Juni 2002 in Hamm, März 2003, S. 120 ff.
  • „Die Genehmigung von Offshore-Windenergieanlagen in der AWZ, Rechtsgutachten, veröffentlicht unter www.nabu.sh.de/Rechtsgutachten.pdf
  • „Stand der Verfahren und Chancen der Kläger gegen die Airbus-Werkserweiterung“, Bauwelt 43-44/2003 vom 21.11.2003, S. 20-23